Südwärts Entertainment

 

 

 

Südwärts Entertainment

Zürich, 10.06.2018
Gut Ding wil Weile haben, sagt ein altes Griechisches Sprichwort. Langsam bekommt unser Projekt Ecken und Kanten. Einiges hat sich in der letzten Zeit bewegt.

Völlig überraschend wurde ich am 9. Juni als Jurymitglied zum SPH Bandcontest Stadtfinale nach St. Gallen eingeladen. SPH ist ein Contestlabel aus Deutschland, ausgehend aus einer studentischen Bewegung. Die Grundidee ist, dass Newcomerbands gefördert werden, ohne dass ein Lackaffe a la Dieter Bohlen sein narzisstisches Ego befriedigt, indem er   mehr oder weniger talentierte Musiker medienwirksam zur Sau macht. Meine Aufgabe war in einem Juryhandbuch ziemlich klar umschrieben. So erlebten wir also in St. Gallen eine rauschende Ballnacht mit glücklichen Gewinnern und glücklichen Fastgewinnern. Das Niveau im Nachwuchs ist erfreulich hoch. 0.03% der Scorepunkte trennten den dritten- vom vierten Rang und entschieden somit über die Qualifikation für die nächste Runde! 

Seit ungefähr einem Jahr ist der SPH Bandcontest neben Deutschland auch in der Schweiz und in Österreich aktiv. Meine ersten Berührungspunkte mit dem SPH Bandcontest sind durchwegs erfreulich. Im Mittelpunkt stehen die Musiker. Alles, was organisiert und kommuniziert wird, soll in einer konstruktiven Art geschehen.

Ich bin gespannt, was da auf uns zukommt. Die Deutschen Freunde haben den Fuss am Boden. Ich glaube, dass wir sie in ihrer Arbeit konstruktiv unterstützen können. Ich werde in der kommenden Woche mit den Verantwortlichen in Hamburg Kontakt aufnehmen. Ich glaube, wir sollten diesen Gedanken aufnehmen und weiterführen. Sobald es zu diesem Thema weitere Informationen gibt, werde ich diese auf dieser Seite aktualisieren. In der Galerie ist ein erstes Bild aller Bands von St. Gallen zu finden.